Kurzbrief Mai 2024

Kurzbrief vom Vorsitzenden

Streamings:
a) Ring Zürich
Ich möchte darauf hinweisen, dass es eine Besonderheit aus Zürich gibt, dass man nicht nur live, sondern auch einen ganzen Monat lang den gesamten Ring aus Zürich streamen kann. Gegebenenfalls sollten sich doch mal Interessierte von Ihnen verabreden und zusammentun und einen gemeinsamen Abend machen mit einem der Teile des Rings aus Zürich.
Hier die genauen Gegebenheiten, wie sie sehr treffend von unseren Freunden aus Bonn beschrieben sind und ich gebe es einfach mit Erlaubnis von Herrn Peter weiter!
Aus Zürich gibt es einen kompletten „Ring„ im Stream. Dazu aus der Ankündigung des Opernhauses Zürich:
„ … In Zürich wurde in den vergangenen zwei Jahren ein neuer «Ring» geschmiedet. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Gianandrea Noseda und in der Inszenierung von Intendant und Regisseur Andreas Homoki erreicht dieser nun mit zwei zyklischen Aufführungen seinen Höhepunkt. Und das in erstklassiger Besetzung: Tomasz Konieczny ist Wotan, Camilla Nylund Brünnhilde, Christopher Purves Alberich, Wolfgang Ablinger Sperrhacke Mime und Klaus Florian Vogt Siegfried.
Zurück zum Ursprung, so lautet eins der Leitmotive in Andreas Homokis Gesamtkonzeption. Er holt die Figuren des „Rings„ ganz nah an uns heran und macht in präziser Figurenzeichnung ihre Motivationen und Beziehungen zueinander nachvollziehbar. Gianandrea Noseda, der für sein Zürcher Ring-Dirigat als «Dirigent des Jahres 2023» ausgezeichnet wurde, haucht der Partitur italienisches Feuer ein.
Das internationale Interesse an unserer Interpretation von Richard Wagners grandiosem Weltdeutungsmythos ist um ein Vielfaches grösser, als unser kleines Haus Sitzplätze hat. Aus diesem Grund freut es uns besonders, Ihnen den zweiten Zyklus als Streaming anbieten zu können.
Auf opernhaus.ch/ringfueralle wird der «Ring»-Zyklus am 18., 20., 24. und 26. Mai 2024 live gestreamt und bleibt danach einen Monat lang kostenlos verfügbar.
Die vollständige Besetzung der Vorstellungen, Interviews mit Teammitgliedern und Sängerinnen und Sängern, Artikel, Videos, Trailer und Hintergrundinformationen zum «Zürcher Ring» finden Sie hier. Wussten Sie beispielsweise, dass Richard Wagner neun Jahre in Zürich gelebt hat und große Teile seines Hauptwerks »Der Ring des Nibelungen« hier entstanden sind? Um ein Haar wäre Zürich Festspielstadt und Uraufführungsort des „Rings„ geworden.
Im Podcast «Richard Wagner in Zürich» folgen wir Wagners Spuren durch Zürich und in diesem Video besuchen Gianandrea Noseda und Andreas Homoki die Wagner-Orte an der Limmat.“
b) Meistersinger Madrid
Einen zusätzlichen Stream gibt es auch noch aus Madrid, wo eigentlich der diesjährige Wagner-Kongress stattgefunden hätte. Aus der spanischen Hauptstadt kommt die Neuproduktion der »Meistersinger von Nürnberg« im Teatro Real in Madrid. Das ist genau die Inszenierung, die Sie hätten sehen und hören können, wenn denn der Kongress in Madrid stattgefunden hätte und Sie dorthin gereist wären. Nun also bei www.operavision.eu
Da selbst noch nicht reingeschaut, lassen wir den Münchner RWV-Vorsitzenden Karl Russwurm ein wenig schwärmen: „… mit einem sehr guten David (Sebastian Kohlhepp) und dem ebenso wunderbaren Dirigat 3


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken